Angebote zu "Gesellschaft" (429.069 Treffer)

Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und GesellschaftMit Karl Ernst Nipkow weiterdenkenTaschenbuchvon Friedrich SchweitzerEAN: 9783830935032Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 244Maße: 2

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 15.09.2017
Zum Angebot
Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und Gesellschaft:Mit Karl Ernst Nipkow weiterdenken

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.09.2017
Zum Angebot
Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(26,99 € / in stock)

Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und Gesellschaft:Mit Karl Ernst Nipkow weiterdenken

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.09.2017
Zum Angebot
Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie wohl kein anderer hat Karl Ernst Nipkow (1928-2014) im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts die wissenschaftliche Religionspädagogik sowie das evangelische Bildungsdenken geprägt. Durch sein Wirken in Wissenschaft und Kirche, namentlich in Gremien der Evangelischen Kirche in Deutschland und im Vorstand des Comenius-Instituts entfaltete er eine Wirksamkeit, die sich in allen genannten Bereichen bis heute deutlich bemerkbar macht. Darüber hinaus hat er durch seine akademische Lehre sowie in zahllosen Veranstaltungen vor allem der Lehrer- und Pfarrerfortbildung, bei wissenschaftlichen Konsultationen, Symposien und Konferenzen im In- und Ausland viele Menschen dauerhaft beeindruckt und geprägt, immer auch durch seine außergewöhnliche Zugewandtheit und Freundlichkeit, seine Beziehungsstärke und Offenheit. Nipkows Werk und Wirksamkeit finden nicht nur in ihrem literarischen Niederschlag weit über seinen Tod hinaus Interesse und Beachtung. Im Jahre 2015 wurden zwei Veranstaltungen durchgeführt, die speziell dem Gedenken an Karl Ernst Nipkow und der Würdigung seines Werkes gewidmet waren. Dieser Band ist aus den Beiträgen zu den genannten Veranstaltungen hervorgegangen. Für die Publikation wurden die Texte bearbeitet und durch weitere Beiträge ergänzt. Der Band enthält Darstellungen zu Nipkows Religionspädagogik sowie zu seinem Verständnis evangelischer Bildungsverantwortung, aber auch Nachrufe werden dokumentiert sowie persönliche Erinnerungen. Der Band enthält Beiträge von: Ulrike Baumann, Werner Baur, Otto Bauschert, Ulrich Becker, Heinrich Bedford-Strohm, Albert Biesinger, Reinhold Boschki, Volker Elsenbast, Sara Haen, Ingo Holzapfel, Matthias Otte, Martina Plieth, Reiner Preul, Käthe Pühl, Christoph Th. Scheilke, Annette Scheunpflug, Peter Schreiner, Friedrich Schweitzer, Henrik Simojoki, Andreas Seiverth

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und Gesellschaft ab 26.99 EURO Mit Karl Ernst Nipkow weiterdenken

Anbieter: eBook.de
Stand: 12.09.2017
Zum Angebot
Religionspädagogik und evangelische Bildungsver...
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Religionspädagogik und evangelische Bildungsverantwortung in Schule, Kirche und Gesellschaft ab 29.9 EURO Mit Karl Ernst Nipkow weiterdenken

Anbieter: eBook.de
Stand: 12.09.2017
Zum Angebot
Soziales Engagement Evangelischer Arbeitnehmer ...
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,80 € / in stock)

Soziales Engagement Evangelischer Arbeitnehmer in Berlin und Brandenburg 1848-1973:Vereine - Evangelisch-Soziale Schule - Sozialakademie - Partei - Gewerkschaft Geschichtswissenschaft Christian R. Homrichhausen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 25.09.2017
Zum Angebot
Der talentierte Schüler und seine Feinde
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenige Kinder werden als Genies geboren - aber alle Kinder haben eine Vielzahl von Talenten. Warum werden diese Lebenschancen in unseren Schulen systematisch vernichtet? Sind es die Eltern, die zu überfordert und zu bequem sind, um die Verantwortung für das einzigartige Talent ihres Kindes zu übernehmen? Oder die Lehrer, die die Kinder zu wenig lieben und die die Begeisterung für die Sache verloren haben oder gar nie hatten? Ist es das System Schule insgesamt, das Freude und Leistung verhindert und sich völlig von unserer Gesellschaft abgeschottet hat? Das Abschieben der Verantwortung für die Entdeckung und die Förderung der Talente auf den jeweils anderen ist das Krebsgeschwür, das viele junge Menschen langsam auffrisst. Wie viele falsche Weichenstellungen hält ein Kind aus? Wie viele Feinde sind notwendig, um einem begabten Kind das Leben völlig zu verpfuschen? Andreas Salcher beleuchtet die aktuelle Schuldiskussion aus der völlig verdrängten Perspektive des talentierten Kindes. Er zeigt auf, dass es darum geht, Verantwortung für das Talent seines Kindes zu übernehmen - ohne Wenn und Aber. Eine kompakte Darstellung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beweist eindrucksvoll, dass die Entdeckung der Begabungen eines Kindes schon lange keine Geheimwissenschaft mehr ist. Es bedarf aber Zeit, Zuwendung und Zärtlichkeit, um diese auch zu nutzen. Konkrete Beispiele aus Österreich und Deutschland zeigen anschaulich Orte, wo Kinder schon heute mit Freude lernen, die Welt zu verstehen und ihre individuellen Talente entdeckt werden. Die besten Schulen der Welt kosten nicht mehr als die schlechtesten. Daher haben alle Kinder ein Lebensrecht auf die Entwicklung ihrer Talente. Andreas Salcher ist als scharfer Kritiker der Talentvernichtung in unseren Schulen bekannt geworden. Er ist Mitbegründer der Sir Karl Popper Schule für besonders begabte Kinder. 2004 initiierte Andreas Salcher die Waldzell Meetings im Stift Melk, an denen sieben Nobelpreisträger und der Dalai Lama teilgenommen haben. Seine Bücher Der talentierte Schüler und seine Feinde, Der verletzte Mensch, Meine letzte Stunde und Ich habe es nicht gewusst sind ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang miteinander und vor allem mit uns selbst. Alle Bücher wurden zu Nr.-1-Bestsellern. 2009 wurde Andreas Salcher zum Autor des Jahres gewählt. Für Der verletzte Mensch und Meine letzte Stunde wurde er 2012 jeweils mit dem Platin Buch ausgezeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Nie mehr Schule - Immer mehr Freude
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Andreas Salcher, Österreichs härtester Schulkritiker, hat zwei Bücher in eines verpackt: In Nie mehr Schule deckt er die Missstände in den österreichischen Bildungsanstalten kompromisslos auf und macht betroffen. Ein krankes System vernichtet die Talente von Schülern und treibt Lehrer in die Resignation. Die Eltern werden als Nachhilfelehrer zwangsverpflichtet, machtverliebte Lehrergewerkschafter und ängstliche Politiker ersticken seit 30 Jahren jeden Reformversuch. Dabei wüssten sie genau, wie gute Schulen funktionieren. Wider besseres Wissen werden Kinder ihrer Lebenschancen beraubt. Andreas Salcher entlarvt die Täter und die Mitläufer, die unsere Schulen im pädagogischen Mittelalter einmauern wollen. Im zweiten Buch, Immer mehr Freude, zeigt er den Weg der Therapie und Heilung. Schulen können Orte sein, an denen Kinder sich wohlfühlen und mit Freude und Neugier lernen. Dort gibt es Lehrer, die nichts von ihren Schülern erwarten, sie trauen ihnen einfach alles zu. In der lebendigen Schule werden Kinder berührt und nicht perfektioniert - damit sie ihre Welt jeden Tag ein bisschen besser verstehen können. Immer mehr Freude zeigt, wo es die lebendigen Schulen schon gibt. Jedes Kind hat ein Recht darauf, sie zu besuchen. Jetzt - und nicht erst in zehn, zwanzig Jahren. Andreas Salcher ist als scharfer Kritiker der Talentvernichtung in unseren Schulen bekannt geworden. Er ist Mitbegründer der Sir Karl Popper Schule für besonders begabte Kinder. 2004 initiierte Andreas Salcher die Waldzell Meetings im Stift Melk, an denen sieben Nobelpreisträger und der Dalai Lama teilgenommen haben. Seine Bücher Der talentierte Schüler und seine Feinde, Der verletzte Mensch, Meine letzte Stunde und Ich habe es nicht gewusst sind ein leidenschaftliches Plädoyer für mehr Achtsamkeit im Umgang miteinander und vor allem mit uns selbst. Alle Bücher wurden zu Nr.-1-Bestsellern. 2009 wurde Andreas Salcher zum Autor des Jahres gewählt. Für Der verletzte Mensch und Meine letzte Stunde wurde er 2012 jeweils mit dem Platin Buch ausgezeichnet.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Best of Schule - Zum Weinen lustig, zum Lachen ...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

NMS, AHS, Elite-, Gesamt-, Baum- oder gar keine Schule? Alle reden über das, was draufstehen soll, Niki Glattauer sagt, was drin ist. Der Bestsellerautor schildert auf humorvolle Weise das nicht immer lustige Leben hinter geschlossenen Klassentüren. Er bricht eine Lanze für die Lehrerinnen (Männer mitgemeint) und legt den Kreidefinger in die Wunden des Systems. - Jessica, nimm deine Deutschsachen heraus! - Das Wörterbuch auch? Ich hab das Wörterbuch nämlich zu Hause vergessen. - Du hast dein Wörterbuch nach Hause mitgenommen? Das freut mich! Für welche Aufgabe hast du es denn gebraucht? - Aufgabe? - Ich meine, wofür hast du es gebraucht? - Nicht ich. Mein Bruder. Fürs Fliegenklatschen. Er sagt, dafür braucht man ein Buch. Und selber hat er keines mehr. - Willst du mir damit sagen, dass dein Bruder keine eigenen Bücher hat? - Schon, aber es ist ihm aus dem Fenster gefallen. Leider war es dann hin. Niki Glattauer lebt als Lehrer und Buchautor in Wien. Er ist außerdem Kolumnist für verschiedene Tageszeitungen und Magazine - und Vater zweier Schulkinder. Seine Bücher stehen regelmäßig monatelang auf den Bestsellerlisten, Mitteilungsheft: Leider hat Lukas... wurde mit dem österreichischen Buchliebling 2014 prämiert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot