Ihr Ev Schulen Shop

Protestantische Schulkulturen
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Evangelische Schulen sind zu einer festen Grösse innerhalb des deutschen Schulsystems geworden. Nach einer sprunghaften Expansionsphase vor allem in Ostdeutschland stehen diese Schulen derzeit vor der Aufgabe einer intensivierten Selbstvergewisserung. Je länger je mehr müssen evangelische Schulen ihr besonderes Profil pädagogisch und theologisch ausweisen können. Die Qualifizierung von Lehrkräften ist in diesem Zusammenhang ebenso wichtig wie die Formulierung von Bildungsstandards, die Gestaltung des Schullebens und die Herausbildung einer kenntlichen und christlich angemessenen Schulkultur. Nur über eine umfassende Profilbildung können Schulen in evangelischer Trägerschaft als Form eigener Repräsentanz in Kirche und Gesellschaft begriffen werden. Der Band 'Protestantische Schulkulturen' soll diesen Prozess unterstützen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Kursbuch Religion Berufliche Schulen. Schülerband
22,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 06/2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kursbuch Religion Berufliche Schulen. Schülerband, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Verlag: Westermann Schulbuch // Westermann Schulbuchverlag, Sprache: Deutsch, Schulform: berufliche Schulen im dualen System, Berufliche Vollzeitschule, Bundesländer: Brandenburg, Berlin, Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Schlagworte: Berufsausbildung // Duales System // Ausbildung // Lehre // Religionsunterricht // Schulbuch // Protestantismus // Christentum // Unterrichtsmaterial // Brandenburg // Berlin // Baden-Württemberg // Bayern // Bremen // Hessen // Hamburg // Mecklenburg-Vorpommern // Niedersachsen // Nordrhein-Westfalen // Rheinland-Pfalz // Schleswig-Holstein // Saarland // Sachsen // Sachsen-Anhalt // Thüringen // für die Berufsbildung // Schule und Lernen: Berufsausbildung // evangelische und protestantische Kirchen // Schule und Lernen: Religion: Christentum // Für die Berufsschule, Rubrik: Berufsschulbücher, Seiten: 208, Abbildungen: vierfarbig, Informationen: vierfarbig, Gewicht: 423 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
'Alle Christen sind...'
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Jugendsachbuch für Lehrer und Schüler an weiterführenden Schulen, Fächer: Religion, Ethik, Praktische Philosophie, Politik, Klasse 7−13 +++ Redewendungen, Sitten und Bräuche, aber auch Wertvorstellungen – die christliche Religion hat unser Land zweifellos geprägt. Begriffe wie „das christliche Abendland“ oder auch „christliche Leitkultur“ werden in letzter Zeit jedoch verstärkt bemüht und die Debatten zunehmend hitzig. Denn auch Christen haben mit Vorurteilen und Anfeindungen zu kämpfen – und Misstrauen und Ablehnung zeigen sich auch auf den Schulhöfen: Auseinandersetzungen auf Grund unterschiedlicher Glaubenszugehörigkeiten gibt es immer wieder. Dieses Handbuch über das Christentum spricht speziell Jugendliche der Sekundarstufe I und II an. Es begegnet den Vorbehalten gegenüber der Weltreligion mit deutlichen Fakten und stellt sich dabei auch unbequemen Themen, die zu Diskussionen im Unterricht anregen. Warum ist für Katholiken eine Scheidung tabu? Ist die Bibel wahr? Warum wird Jesus Christus in dieser monotheistischen Religion als Sohn Gottes bezeichnet? Warum ist für die katholische und evangelische Kirche Abtreibung ein Verbrechen? Warum gibt es heute so viele christliche Konfessionen: Katholiken, Evangelische Christen, Orthodoxe, Lutheraner und Reformierte? Ob als Lektüre zu Hause oder als Unterrichtsmaterial an Realschule, Förderschule, Hauptschule, Gesamtschule oder am Gymnasium – die 50 direkten Fragen und 50 klaren Antworten dieses Jugendbuchs sind ein Schritt hin zu echter Gemeinschaft, in der es keinen Nährboden für gegenseitiges Misstrauen gibt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Konflikte innerhalb der Kooperation von Jugendh...
20,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2,0, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie - Das Rauhe Haus, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ihr wird ein hohes Potential an Lösungsmöglichkeit für bestehende Probleme zugesprochen. Dies spiegelt sich unter anderem seit 2005 in den Kinder- und Jugendberichten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wider. Durch die Entwicklung hin zu Ganztagsschulen verbringen Kinder und Jugendliche deutlich mehr Zeit an Schulen. Daraus ergibt sich gegenüber diesen Kindern und Jugendlichen eine deutlich höhere Verantwortung und ein breiteres Spektrum an Aufgaben, welche zunehmend nicht mehr alleine von Schule bewältigt werden können. Die Kooperation von Jugendhilfe und Schule bietet ein enormes Potenzial für Spannungen und Konflikte. Was passiert, wenn zwei so unterschiedlich geprägte eigenständige Institutionen aufeinander treffen, um dann mit dem gleichen Klientel, aber anderen Vorstellungen und Zielsetzungen miteinander kooperieren wollen? Wie klein muss die Schnittmenge mindestens sein, damit es noch sinnvoll ist, miteinander zu kooperieren und wo liegt auf der anderen Seite der grosse Gewinn einer solchen Kooperation? Diesen Fragen soll in dieser Arbeit nachgegangen werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Martin Luther und die Reformation
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsmaterial für Lehrer an weiterführenden Schulen, Fach: evangelische und katholische Religion, Klasse 7-8 +++ Diese Themenheft-Reihe bereitet klassische Lehrplanthemen kompakt und übersichtlich auf. Mit den kopierfertigen Arbeitsblättern inklusive Lösungen sparen Sie wertvolle Vorbereitungszeit und bieten Ihren Schülern gleichzeitig einen abwechslungsreichen, motivierenden Religionsunterricht. Leicht verständliche Hintergrundinfos sowie vielseitige, kreative Aufgaben und Methoden ermöglichen neue Zugänge und machen den Schülern Lust auf Religion. Egal ob Sie ein Thema vertiefen oder einfach einmal anders angehen möchten: Die Materialien lassen sich sowohl ergänzend als auch alternativ zum Lehrwerk einsetzen und die einzelnen Kopiervorlagen sind dabei beliebig kombinierbar. So können Sie bequem auswählen, was Sie gerade brauchen, und im Handumdrehen damit starten.Informationen zu diesem Band: Warum wird eigentlich zwischen evangelischem und katholischem Religionsunterricht unterschieden? Den meisten Schülern ist der Grund für diese Unterscheidung nicht klar und viele haben darüber auch noch nie wirklich nachgedacht. Gehen Sie der Frage gemeinsam mit Ihrer Klasse auf den Grund und reisen Sie mithilfe der Kopiervorlagen dieses Themenheftes zurück ins Mittelalter! Anhand der Lebensstationen Martin Luthers erhalten Ihre Schüler allerhand wissenswerte Hintergrundinformationen über das Leben der Menschen im Mittelalter, die Rolle der Kirche und des Handels mit Ablassbriefen sowie die damit zusammenhängenden Missstände in der Kirchenarbeit. Sie begleiten Luther durch dessen Kindheit und Jugend, werden Zeuge des Gewittererlebnisses und erfahren, wie es ihm im Kloster ergangen ist. Anschließend reisen sie mit Luther nach Rom, informieren sich über die Bedeutung der Grundsätze "sola fide, sola gratia, sola scriptura, solus christus" und erfahren, was es mit dem Anschlag der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg auf sich hat. Es folgt die Reise nach Worms, wo Luther vor dem Reichstag spricht, seine Entführung und der Aufenthalt auf der Wartburg. Natürlich dürfen auch die Themen der Übersetzung des Neuen Testaments und des Buchdrucks nicht fehlen.So können Sie mit diesem Themenheft das Lehrplanthema "Reformation" bequem abdecken und Ihre Schüler sind mit dem nötigen Hintergrundwissen ausgestattet, um zu verstehen, was es mit der Unterscheidung zwischen "ev." und "kath." auf sich hat.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Glaube und Vernunft
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 02/2014, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Glaube und Vernunft, Titelzusatz: Studien zur Kirchen- und Theologiegeschichte des späten 18. Jahrhunderts, Redaktion: Beutel, Albrecht // Kuhn, Thomas K. // Wriedt, Markus, Verlag: Evangelische Verlagsansta // Evangelische Verlagsanstalt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Pädagogik // Schule // Religionsgeschichte // Religionswissenschaft // Theologie // Christentum // Weltreligionen // Protestantismus // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // Schulen und Vorschulen // Geschichte der Religion // Enzyklopädien und Nachschlagewerke, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 330, Reihe: Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte (Nr. 41), Gewicht: 619 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Der Streit um das Brandenburger Modell LER
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: gut, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Kirchengeschichte), Veranstaltung: Kirche und Schule im 19. und 20. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitung Der Religionsunterricht (RU) ist das einzige Schulfach, das im Grundgesetz ausdrücklich genannt wird. Allein daran lässt sich erkennen, dass seine Stellung eine besondere ist, die ihn von allen andern Fächern unterscheidet. Diese Regelung ist eine Besonderheit gegenüber anderen Ländern wie beispielsweise Frankreich, das in seiner Verfassung die Laizität der Schule1 verankert hat. In Berlin- Brandenburg wiederum ist das, was aus westdeutscher Sicht eine Selbstverständlichkeit ist, nämlich dass die Schüler2 am Religionsunterricht teilnehmen oder sich befreien lassen, ein Wunschtraum, der möglicherweise wie eine Seifenblase zu platzen droht oder - die Hoffnung der Kirchen auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu diesem Thema aussen vor gelassen - längst geplatzt ist. Selbst die Evangelische und die Katholische Kirche in Berlin-Brandenburg planen längst Modelle3, die anders aussehen, als die grundgesetzliche Vorgabe eines RU als ordentliches Lehrfach, obschon es diese Kirchen selbst sind, die in Karlsruhe eine Entscheidung im Sinne des Grundgesetzes herbeiführen wollen. Diese juristische Urteilsbildung wurde angestrengt nicht aus freiem Entschluss, sondern aus der Ablehnung eines alternativen Modells heraus, welches das Land Brandenburg nach der Wende entwickelt und peu à peu auf den Stundenplan gesetzt hat. Das Kürzel LER steht längst für mehr als für Lebenskunde-Ethik-Religion. Das mag zum einem daran liegen, dass die Bedeutung der einzelnen Buchstaben des Sigles einer schleichenden Erosion unterlagen, zum anderen an der gewaltigen Diskussion, die mit ideologischen, theologischen, politischen und pädagogischen Einwürfen geführt wurde und immer noch geführt wird. Während für manche die Einführung von LER scheinbar den Untergang des christlichen Abendlandes einläutet, bedeutet es für andere die Anerkennung der Verhältnisse in den sogenannten neuen Bundesländern. Erfahrungen aus einem Assistentenjahr in Frankreich und aus Praktika in Schulen im Berliner Ostteil scheinen mir zu verdeutlichen, dass das konventionelle, 'heile' Modell des RU, wie während meiner Schulzeit in Baden-Württemberg erlebt, für die Kirche eine angenehme Lösung ist, da es ihre gesellschaftliche Bedeutung auch in der staatlichen Institution Schule unterstreicht. Dort jedoch, wo volkskirchliche Strukturen nicht oder nicht mehr zu finden sind, droht es an der Realität vorbeizugehen, da die Lebenswirklichkeit der Menschen und damit auch der Kirchen eine andere ist...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Die 'Rosenschule bey Jena'
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die 'Rosenschule bey Jena', Titelzusatz: Ein Schulversuch von 1762, Redaktion: Lötzsch, Ulrike, Verlag: Evangelische Verlagsansta // Evangelische Verlagsanstalt, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bildungssystem // Bildungswesen // Religionsgeschichte // Thüringen // Ehrenamt // Sozialeinrichtung // Pädagogik // Schule // Wohlfahrt // Geschichte // 18. Jahrhundert // 1700 bis 1799 n. Chr // Bildungssysteme und // strukturen // Bildungswesen: Organisation und Verwaltung // Freie Schulen und Privatschulen // Geschichte der Religion // Geschichte der Pädagogik, Rubrik: Religion // Theologie, Allgemeines, Lexika, Seiten: 189, Reihe: Quellen zur protestantischen Bildungsgeschichte (QPBG) (Nr. 7), Gewicht: 190 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Was bringt uns das? (eBook, PDF)
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Traditionelle religiöse Institutionen werden in Deutschland heute anders hinterfragt und bewertet als noch vor 60 Jahren. Für viele Menschen - vor allem aus den urbanen Milieus - ist ein Leben ohne Religion oder der Teilhabe an einer religiösen Gemeinschaft der Normalfall geworden. Trotzdem kann von einem völligen Verschwinden der Religionen, wie es manche Theoretiker schon vor Jahrzehnten vorausgesagt hatten, nicht die Rede sein. Die Frage nach dem gesellschaftlichen Mehrwert von Religion wird weithin kontrovers diskutiert. Politikerinnen und Politiker, die Regelungen bezüglich des Religionsunterrichtes in den Schulen abwägen; Eltern, die ihre Kinder in einem konfessionellen Kindergarten anmelden wollen; Menschen, die zu einer Tagung der Evangelischen Erwachsenenbildung eingeladen werden oder über die finanzielle Ausstattung der konfessionellen Bildungseinrichtungen zu entscheiden haben. Viele kluge und bedenkenswerte Argumente werden in diesen Debatten ventiliert. Aber es mangelt auch nicht an Halb- und Unwissen, an vermeintlichen Fakten, die sich bei näherem Hinsehen als Vorurteile entlarven. Dieser Band versteht sich als Beitrag zum besseren Verständnis der Debatte. Die versammelten Beiträge entstammen einer Studienkonferenz mit dem Thema 'Wie viel Kirche braucht das Land?', zu der verschiedene Einrichtungen in der Evangelischen Kirche von Westfalen, allen voran das Evangelische Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und die Evangelische Akademie Villigst im März 2013 nach Dortmund eingeladen hatten.

Anbieter: buecher
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Ocker:Wenn Jugendarbeit 'zur Schule geh
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Wenn Jugendarbeit 'zur Schule geht ...', Titelzusatz: Evangelische Jugendarbeit in einer sich verändernden Schulwelt, Autor: Ocker, Markus, Verlag: Brunnen-Verlag GmbH // Brunnen, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Protestantismus // Beratung // Consulting // Rat // Mission // religiös // Religionsunterricht // Bildung // Bildungsmanagement // Management // Bildungspolitik // politik // Theologie // für die Hochschulausbildung // Bezug zu Christen und christlichen Gruppen // Kompetenzentwicklung // Religiöse Beratung // Missionierung und Konversion // Grundschule und Sekundarstufe I // Religiöse Unterweisung // Bildungsstrategien und // Weiterführende Schulen // Außerschulische Aktivitäten // Religiöse Fragen und Debatten, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 448, Gewicht: 689 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Bildung ohne Selektion
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,0, Evangelische Hochschule Darmstadt, ehem. Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Veranstaltung: Interdisziplinäre Themen der Sozialen Arbeit - Versperrte Zugänge zu Ausbildung und Erwerbsarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die PISA - Studie belegt, dass die finnischen Schüler unabhängig vom Bildungsniveau ihrer Eltern relativ homogene Leistungen erbringen (vgl. OECD 2005). In meiner Arbeit 'Bildung ohne Selektion - eine Analyse am Beispiel Finnlands' möchte ich aufzeigen, wie Finnland soziale Defizite durch das Schulsystem kompensiert, welches vor allem in die ersten Schuljahre investiert und im Vergleich zu anderen europäischen Ländern die Selektion nach hinten verschiebt. Somit werden homogene Leistungen erreicht und im Sinne Humboldts und Klafki eine allgemeine Basis für alle Schüler erschafft. Im ersten Kapitel befasse ich mich mit den Begriffsbestimmungen von Selektion und dem historischen Bildungsbegriff. Des Weiteren wird das Allgemeinbildungskonzept von Wolfgang Klafki kurz erläutert, weil meines Erachtens viele Forderungen aus diesem im finnischen Schulsystem erfüllt sind. Ferner setze ich mich mit der inneren und äusseren Differenzierung auseinander, weil die innere Differenzierung ein wesentlicher Aspekt des finnischen Schulsystems ist. Im zweiten Kapitel stelle ich das finnische Bildungswesen unter folgenden Gesichtspunkten dar. Die historische Entwicklung sowie auch die Maxime der finnischen Bildungspolitik finde ich aus Gründen meiner Thematik erwähnenswert, da sich aus diesen die Haltung der Finnen zu dem Thema Bildung zeigt. Weiterhin skizziere ich die Verwaltung und Finanzierung des Schulsystems und erkläre dessen Struktur. Aus Gründen der Thematik und des Umfangs dieser Arbeit, gehe ich auf die berufliche wie auch Erwachsenenbildung nicht näher ein. Dessen ungeachtet beschreibe ich die Qualifikation der Lehrkräfte, weil dies ein Hauptqualitätsfaktor für die schulischen Erfolge in Finnland ist. Im dritten Kapitel beginne ich mit dem Aufzeigen von Selektionsschwellen im Schulsystem, welche in Finnland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern nach hinten verschoben sind. Danach setze ich mich mit der Frage auseinander, wie die finnische Schule soziale Defizite durch Differenzierung und Integration kompensiert. Die finnische Schule fördert statt zu selektieren und erreicht damit sehr gute Resultate. Warum und ob es den Schulen in Finnland gut gelingt, versuche ich in meiner Arbeit aufzuzeigen. Abschliessend folgt eine persönliche Schlussbetrachtung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot
Schlenker, Claudia: Dialogische Evaluation und ...
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.09.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Dialogische Evaluation und Schulentwicklung, Titelzusatz: Ein Evaluationsmodell insbesondere für evangelische Schulen, Autor: Schlenker, Claudia // Fliege, Thomas // Baur, Katja, Verlag: Lit Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Schule // Alternative Schulformen // Kritik // Schulentwicklung, Rubrik: Didaktik // Methodik, Schulpädagogik, Fachdidaktik, Seiten: 184, Abbildungen: Abbildungen, Reihe: Hochschulpädagogik (Nr. 1), Gewicht: 329 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.12.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht