Angebote zu "Deutschland" (1.380.098 Treffer)

Kleines Osnabrück-ABC
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die alte Bistums- und Hansestadt Osnabrück entwickelte sich im Mittelalter zu einem bedeutenden Zentrum in Nordwestdeutschland, daher findet man hier immer noch einen Dom und viele Kirchen sowie prachtvolle Patrizierhäuser. Im Rathaus wurde von 1643 48 fünf Jahre mit Schweden und den evangelischen Reichsständen verhandelt, was schließlich zum West fälischen Frieden führte. Aber auch die Moderne mit ihren Industrien und Kultureinrichtungen hat ihre Spuren in der Stadt hinterlassen. Das Erich-Maria-Remarque-Zentrum und das Felix-Nussbaum-Museum erinnern zudem an die großen Söhne der Stadt. Nicht zuletzt tragen die verschiedenen Gärten und der Zoo dazu bei, dass Osnabrück heute eine Stadt ist, in der es viel Altes und Neues aus Kultur und Natur zu entdecken gibt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Steinfurt
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der staatlich anerkannte Erholungsort Steinfurt - eine doppelt liebenswerte Stadt. Ihre beiden Ortsteile Borghorst und Burgsteinfurt, die als ursprünglich eigenständige Städte auf eine Jahrhunderte lange Geschichte zurückblicken können, wurden 1975 durch die Gebietsreform eins. Hier das traditionell katholische, auf ein Damenstift zurückgehende Borghorst mit seiner Textilindustrie. Dort das evangelisch geprägte Burgsteinfurt, eine Beamten- und Verwaltungsstadt mit altem Stadtkern. Dazwischen liegt das Bagno, ein 420 Hektar großer Landschaftspark mit See, Ruineninsel, Großer Allee, Konzertgalerie und ehemaligem Französischen Garten, der an das Steinfurter Schloss grenzt. Idyllische Wege und Brücken sowie Ruderboote laden zum Erkunden ein und in der ältesten frei stehenden Konzertgalerie gastieren Künstler von Weltrang. Kulturfreunde sollten auch die neugotische Nikomedeskirche mit dem Borghorster Stiftskreuz und das HeinrichNeuyBauhausMuseum besuchen. Für Gartenfreunde bietet der Kreislehrgarten eine wahre Blüten- und Pflanzenpracht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
New in the City München 2019 als Buch von
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

New in the City München 2019:Der zweisprachige Cityguide und Umzugshelfer / Ganz München in einem Magazin / Stadtteile / Umzug und Wohnen / Kind & Schule / Kultur und Freizeit und vieles mehr. . . . Überarbeitete Ausgabe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 03.04.2019
Zum Angebot
Radtouren durch historische Stadtkerne im Land ...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Rundtour führt ab Jüterbog, wo einst Tetzel Ablassbriefe verkaufte, zu Stätten der Reformation an Elbe und Elster. Luther und seine Thesen sind wohl jedem ein Begriff - doch was versetzte Luther so in Rage, dass er gegen den Ablasshandel wetterte, welche Ideale standen dahinter und welche Folgen hatten die umfangreichen Umwälzungen der Reformation auf die Bevölkerung? Das lässt sich auf dieser Tour im Wortsinne erfahren: In Jüterbog wirkte Ablassprediger Johann Tetzel, der Luther mit seinem Treiben auf die Palme brachte. In Herzberg/Elster unterzeichneten Luther und Melanchthon eine der ersten Schulordnungen nach dem protestantischen Bildungsideal, während sich in Luckau und Doberlug-Kirchhain der Niedergang der einst so mächtigen Klöster nachvollziehen lässt. Der in Dahme/Mark geborene Reformator Georg Buchholzer hielt als Probst zu St. Nikolai die erste evangelische Predigt in Berlin. Einen Rückschlag erlitten die protestantischen Truppen um Kurfürst Johann Friedrich von Sachsen in Mühlberg an der Elbe. Der Ort trägt ebenso wie Jüterbog als bedeutende Stätte der Reformation das ´´Europäische Kultursiegel´´. Die Strecke führt durch die Naturparks Niederlausitzer Heidelandschaft und Niederlausitzer Landrücken sowie in die Historischen Stadtkerne von Jüterbog, Herzberg/Elster, Uebigau-Wahrenbrück, Mühlberg/Elbe, Doberlug-Kirchhain, Luckau und Dahme/Mark.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Ilmenau Stadtplan
2,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Goethe- und Universitätsstadt Ilmenau hat in den letzten Jahren eine enorme Wandlung durchlebt. Der junge J. W. von Goethe wurde einst vom Herzog Carl August geschickt, um die desolate Situation der Finanzverwaltung und die Zustände in der Stadt zu ordnen. Er versuchte, den Bergbau wieder in Schwung zu bringen. Ihm gefiel die Stadt mit ihrer Umgebung und er blieb ihr ein Leben lang treu. Später kamen Glas- und Porzellanherstellung dazu, man versuchte es als Kur- und Erholungsstadt, als Bildungsstadt - Ilmenau hatte eine ganze Anzahl bedeutender Schulen - aus denen sich das Technikum zur Universität entwickelte. In den letzen Jahren sind einige Stadtteile hinzugekommen und die Stadt ist auf den Weg, sich dank der Universität zu einem Technologiestandort zu entwickeln. Der Stadtplan mit allen Stadtteilen wurde im Maßstab 1:12.500 auf neuestem Stand erarbeitet und ist mit einem Straßenregi¬ster versehen, so dass ein gutes Zurechtfinden gewährleistet ist. Neben der üblichen Darstellung von Straßen, Gebäuden und der allgemeinen Oberflächenstruktur sind die öffentlichen Einrichtungen, wie z. B. der Verwaltung oder die Schulen und Kindergärten eingezeichnet. Die erhaltenen historischen Gebäude findet man genauso wie die Sporteinrichtungen, das Kino und die Festhalle. Die Ilmenau-Information, Hotels und ausgewählte Gaststätten, die Jugendherberge, der Caravanplatz, Parkplätze, die Post, Apotheken, das Krankenhaus und die Ärztehäuser sind durch Piktogramme gekennzeichnet und eingetragen. Die Telefonnummern der Touristinformationen und des Museums findet der Nutzer auf der Rückseite, die gleichzeitig Hinweise zur Geschichte Ilmenaus und der Stadtteile gibt. Durch das handliche Format (40 x 56,5 cm) und das spezielle Landkartenpapier fällt die Handhabung besonders leicht. Beim Erarbeiten der Pläne unterstützten den Verlag die Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung und des Museums.

Anbieter: buecher.de
Stand: 25.04.2019
Zum Angebot
125 Jahre Kiel-Wik 1893 - 2018
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit 125 Jahren gehört die Wik zu Kiel. Bis heute bestimmt die Lage an Förde und Kanal das tägliche Leben. Ob Marine, maritime Betriebe oder Schleusen - die Nähe zum Wasser ist den Menschen wichtig. Neues bringt vor allem die angrenzende Universität, die dem Stadtteil einen Anstrich als modernes und buntes Quartier verleiht. Der Wiker Verein ´´Maritimes Viertel - Kultur am Kanal e.V.´´ rief 2017 die Menschen auf, sich gemeinsam mit der Geschichte zu befassen und das Datum der Eingemeindung wieder ins Bewusstsein zu rufen. Viele folgten diesem Aufruf: Schulen, die Marine, die Kirchen, Firmen und zahlreiche Einzelpersonen, die ihr Wissen und ihre Begeisterung teilen wollten. Dies Buch dokumentiert die Veranstaltungsreihe ´´125 Jahre Eingemeindung der Wik´´ mit vielen alten und neuen Fotos - ein buntes Mosaik aus Geschichte und Geschichten, das zum Erkunden und Entdecken einlädt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.04.2019
Zum Angebot
Der Dom St. Nikolaus in Stendal
3,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit dem 12. Jahrhundert erlebte die Altmark, das Gebiet westlich der Elbe zwischen Magdeburger Börde und Wendland, einen beträchtlichen Aufschwung. Bis heute prägt der planmäßig vorangetriebene Landesausbau des hohen Mittelalters die Region im nördlichen Sachsen-Anhalt in ihrer dörflichen Siedlungsstruktur mit einer deutschlandweit einmaligen Ansammlung romanischer Dorf- und Klosterkirchen. Stendal entwickelte sich seit 1160 zu einer der wichtigsten und größten Städte des Territoriums. Gegen 1188 wurde das Kollegiatstift St.¿Nikolaus in die aufstrebende Stadt verlagert. Diese einzige Einrichtung für Weltgeistliche in der Mark Brandenburg erlangte umgangssprachlich alsbald den Status eines Doms. Auch von der sehr frühen Gründung einer Schule ging große Wirkung aus. Die Stiftsherren erhielten später am weiträumigen Domplatz Wohnhäuser. Der langgestreckte spätgotische Chor mit dem 66 Sitzplätze umfassenden Chorgestühl vermittelt einen Eindruck von der großen Zahl der Geistlichen. Endgültig aufgelöst wurde das Stifskapitel nach der Reformation 1551. Über das Aussehen des romanischen Vorgängerbaus kann mangels archäologischer Befunde nur spekuliert werden. Zu den umfangreichen Bauaktivitäten im 15. Jahrhundert am Ausgang des Mittelalters zählte auch der Neubau des Doms ab 1420. Spätgotik traf dabei auf erste Anklänge der Renaissance. Vierjochiger Langchor, neuer Chorraum, hoch aufstrebende Fenster, dreischiffiges Langhaus, zwei Lettnerpforten und mächtige Strebepfeiler kennzeichnen den Bau. Berichte aus dem 18. und 19.¿Jahrhundert schildern den Bau als verwahrlost. Die aufkeimende Denkmalpflege der Romantik und des Historismus widmete sich auch dem Dom. In der Mitte des 19. Jahrhunderts setzte eine erste Restaurierungsphase ein. Am 8. April 1945 erlitt die Anlage mehrere Bombentreffer. Zahlreiche Reparaturen nach 1990 waren Voraussetzung für ein inzwischen wieder reges Gemeindeleben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 22.04.2019
Zum Angebot
Verzeichnis der auf dem Gebiete der Frauenfrage...
41,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Verzeichnis der auf dem Gebiete der Frauenfrage Während der Jahre 1851 bis 1901 in Deutschland Erschienen Schriften (Classic Reprint): Deutsch-Evangelischer Frauenbund

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Evangelisches Missions Magazin, 1885 (Classic R...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Evangelisches Missions Magazin, 1885 (Classic Reprint): Evangelische Missionsgesellschaft

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.04.2019
Zum Angebot
Wie wir Schule machen
19,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Jetzt geht die Bildungsdebatte richtig los: Drei Schülerinnen haben sehr konkrete Ideen für einen Unterricht, der alle begeistert. In der Bildungsdebatte sind alle zu Wort gekommen nur die Schüler hat keiner gefragt. Das regt Alma (13), Jamila (14) und Lara-Luna (15) schon lange auf. In ihrem Buch berichten sie, wie sie in ihrer Schule fürs Leben lernen. Ihre Fächer heißen Herausforderung und Verantwortung , in sogenannten Lernbüros teilen sie sich ihr Pensum selbst ein alles innerhalb des Lehrplans. Ein Beispiel des Gelingens, einfach und erfrischend. Die drei Autorinnen und ihre Mitschüler bilden inzwischen Lehrer weiter und machen Mut umzudenken.Margret Rasfeld, geboren 1951, ist Leiterin der Evangelischen Gemeinschaftsschule in Berlin-Zentrum. Sie wird häufig als eine der innovativsten Schulleiterinnen Deutschlands bezeichnet und ist Beraterin in zahlreichen Einrichtungen zu grundlegenden Bildungsinnovationen.

Anbieter: myToys.de
Stand: 23.04.2019
Zum Angebot